Isabelle Fremeaux & John Jordan
Pfade durch Utopia


Ein Buch und ein Film (DVD) mit dem Motto:
"Geh sorgsam mit der Gegenwart um, die du schaffst; denn sie soll der Zukunft ähneln, von der du träumst."

Zwei Autoren besuchen innerhalb von sieben Monaten mit einem Wohnmobil elf Gemeinschaftsprojekte in England, Frankreich, Spanien, Serbien, Deutschland und Dänemark. Sie bleiben lange genug an einem Ort, um einen umfassenden ersten Eindruck zu gewinnen. Dies vor allem auch deshalb, weil sie sich mit ihrer ganzen Person einlassen auf das, was dort geschieht.
All diese Projekte haben bei aller Verschiedenheit zwei Dinge gemeinsam: Menschen verwirklichen in gemeinsamem Handeln eine Vision; sie sind offen und haben partizipative Strukturen.

Die Autoren "ersparen" uns einen längeren Besuchsaufenthalt und geben so einen aktuellen Forschungsstand, wie es in Europa um Gemeinschaftsbildung vom Typ der Occupy-Bewegung steht.
Sehr empfehlenswert für alle, denen bloße Kritik an Hierarchie und Fremdbestimmung sowie Freizeitspiritualität auf Dauer zuwenig sind. In unserem Institutsnamen Institut Bewusstseinsstrategien heißt es im Untertitel Personen - Gruppen - neue Stämme. 40 Jahre Gruppendynamik in Österreich, 22 Jahre Erfahrung in Gemeinschaftsbildung und Prozessbegleitung, u.a. im Projekt "Die Fülle leben in einer Welt des Mangels" 2003-2007 lassen uns sagen: wunderbar, das ist ActionCommunityDevelopment, das uns allen hilft zu lernen, wie neue Stämme der Vielfalt entstehen können.

Der Film ist keine visuelle Kurz-Doku oder der Film zum Buch, sondern eine eigenständige ästhetische Beschäftigung mit seinen Plätzen, Projekten und Menschen.

Isabelle Fremeaux & John Jordan, Pfade durch Utopia, Hamburg: Edition Nautilus 2012 (französ. Original 2011)