Lernen

Die emotionale Organisation - Gefühle, Sinn und Bewusstsein als neue Her­ausforderung für Organisationen.Helga Weule & Manfred Weu­le

Organisation dreht sich um Arbeitsteilung und Koordination im Wi­derspiel von Fremd- und Selbststeuerung. Gefühle sind Impulsge­ber für die Ausrichtung von Handlung und Kognition, also für selbstgesteuer­tes Lernen. Wielant Machleidts Grundgefühlszyklus ist ein hervorra­gendes Modell, um den Fluss wie auch das Stocken kreativer Lernpro­zesse zu verstehen. Anhand einer qualitativen Datenerhebung unter Managern zur Rolle von Gefühlen und Sin­nen in Situationen strategi­scher Entscheidungsfindung wird sicht­bar, wie der Fluss des Lernens und Verarbeitens im Kontext Orga­nisation ins Stocken geraten kann. Unser Konzept der „emotiona­len Organisation“ zielt auf Faktoren des Fließens in Personen, Teams und Organisationen. Das hat Folgen für Beratung, Berate­ne, Berater und Weiterbildung.

Lebendig sein bedeutet Fehler zu machen - Aber wie aus ihnen lernen? Manfred Weule & Helga Weule
Fehler sind nicht nur im Wirtschaftsleben Entenhausens eher bei Kon­kurrenten gern gesehen. Sie unterbrechen den Ablauf menta­ler Ge­wohnheiten bei Personen und rufen heftige Emotionen her­vor. Das birgt auch Chancen, Grenzen mentaler Modelle zu über­schreiten und Neuem auf die Spur zu kommen. Aber bevor Schät­ze gehoben wer­den können, muss eine Rüttelstrecke genommen werden.

Selbstorganisation mit Wasser und Wind Helga Weule
Erfahrungen aus einem Managementseminar auf einer Segelyacht.

Afrika in uns Manfred Weule
Das Fremde macht das Gewohnte erst sichtbar.

Wie mit unseren Emotionen umgehen?
Leonardo Römer
Was ich aussende, kommt zu mir zurück: Negative Emotionen wir­ken weit über uns hinaus und wieder auf uns zurück. Die Arbeit an der Umwandlung negativer Emotionen kann uns von ihren schwä­chenden Resonanzeffekten befreien.