Nach intensiven Jahren in Organisationsberatung und Managementtraining begegnen sich Helga Raunikar (HW) und Manfred Weule (MW) 1991 mit der gemeinsamen Frage nach Lebensaufgabe, Sinn und Gemeinschaft.
Der Kontakt mit nord- und südamerikanischen indianischen Traditionen gab ihnen in den 80er Jahren wichtige Impulse in Richtung Bewusstseinserweiterung, Lebensaufgabe und Übergangsrituale. Sie entwickeln 1991 das Leitbild-Projekt - ein Projekt für Menschen, die ihre Individualität stärken und in Gemeinschaft einbringen wollen. 1993 finden HW und MW einen kraftvollen Platz für ihr Unterfangen in Unterweinberg bei Mattighofen im Innviertel. Bald stellt sich heraus, dass Bestärkung durch Gemeinschaft braucht, wer dem eigenen Weg folgt. So entsteht 1996 das Leitbild-Netzwerk, 2003 kommt ein „Fülle-Dorf-Projekt”.
Nach ihrer ersten Afrikareise 1997 begegnen sie Malidoma Somé (MS) und finden Bestärkung in ihrer Arbeit, denn Lebensaufgabe, Ritual und Gemeinschaft stehen auch im Zentrum seiner westafrikanischen Dagarakultur und ihrer geistigen Werkzeuge.
Die Kunst der westafrikanischen Orakelbefragung (Kaurimuschel-Divination) wird erlernt, praktiziert und weitergegeben und ergänzt sich mit geistigen Werkzeugen aus europäischen und indianischen Traditionen. Die Kraft des Platzes unterstützt diese Arbeit. Weitere Afrikareisen folgen.
Aufbauend auf Projekten zur Lebensaufgabe und Aktivitäten um Themen wie Intuition, Kreativität, Gefühle, Ritual und Gemeinschaft wird im Jahr 2000 das Institut Bewusstseinsstrategien gegründet. 2005 bekommt es den zusätzlichen Namen Tingan: das ist die platzhütende Kraft der Erde.

 
 

Über Grenzen gehen
Nutzung stiller Medien für Persönlichkeitsbildung
Workshop auf Kongress "Verkörperungen" Wiesloch 2000, auf Kongress "Beratung in der Veränderung" ÖGGO, Baden 2001
und Organos-Kongress, Linz 2002

Gespräche mit der unsichtbaren Welt
Intuition, Orakel und Ritual
Intuitionstraining für Manager/innen
(HW in Kooperation mit Prof.Dr.R.Bauer) im Rahmen betrieblicher Weiterbildung

seit 1989

Trainingszyklus
in der Kunst der Orakelbefragung
seit 2001 jährlich (HW,MW,MS)

Train the trainer - Ausbildung in der Anwendung stiller Medien und kreativer Rituale
zur Schärfung des eigenen Stils Pilotgruppe 2002/2003 (HW,MW)

Wahrnehmung und Wirklichkeit
Bilder von Organisation. Lehrauftrag Uni Klagenfurt (HW)

Die emotionale Organisation, Grundgefühle – vertrauensvolle Landkarten im Dschungel der Gefühle. Ein Werkstattprojekt ab 1995/97. Wissenschaftliche Veröffentlichungen dazu. (HW, MW)

Durch Trauer zur Freude, Workshops 2002 (MS), 2004 , 2006 (MS, MW)

Seminare zur Lebensaufgabe:

Leitbild. Der Lebensaufgabe auf die Spur kommen. Die Spur vertiefen. Finden seit 1991 ein- bis dreimal im Jahr in Österreich, Deutschland und auf La Gomera statt. Seit 2003 auch im Rahmen des Fülle-Projekts (MW,HW)

Die Heldenreise (Paul Rebillot) 2002, 2003 und 2006

„Abenteuer Leben. Schritte ins Erwachsensein“ Interregionales Jugendprojekt seit 2005 (HW, MW)


Gemeinschaftsrituale der Heilung
Über die Grenze zum Heiligen

ÖGGO-Kongress „Beratung in der Veränderung“, Baden 2001 (MS)

Mitgründung und Mitgestaltung der spirituellen Frauen-Cooperative seit 1998 zweimal jährlich. (HW)
Männer-Retreats 1999, 2000, 2002 (MS) und Männertreffen in Waldzell 2006 (MS, MW)

Die Beziehung der Generationen heilen, St. Arbogast Vorarlberg 2002 (HW, MW)

Die Trauer der Männer, der Frauen, der Gemeinschaft, Holzöstersee 2002 (MS, HW, MW)

Heilung der Beziehung zu den Ahnen

Lebensaufgabe im Spannungsfeld zwischen Ahnen und corporate world –Workshop am internationalen Kongress der Systemaufsteller Würzburg 2002, Workshop beim Organos-Kongress Gmunden 2004 (HW, MW)

Die Beziehung zu den Ahnen heilen. Workshops in Braunau 2000, in Kärnten 2001 (Institut&Apsys), in Belzig 2003 (MS). Workshops in Unterweinberg 2004 und 2005 (MW, HW)

Die Toten ins Ahnenreich geleiten
ein Dagara-Familienritual 2004 und 2005 (MS)

 
 
 
Die Fülle leben in einer Welt des Mangels
Ein Training im Handwerk geistiger Medizin und in Gemeinschaftsbildung. 2-Jahreszyklus mit Reise nach Dano/Burkina Faso, erster Zyklus 2003 - 2005, zweiter Zyklus 2005 – 2007 in Deutschland und Österreich (MS, MW, HW)